07.07.2015

Neues Hörstück: Wie die Medizin weiblich wurde

Früher als unfähig ferngehalten, sind sie heute in der Mehrheit – Frauen im Medizinstudium. Den Weg haben Pionierinnen wie Hope Bridges Adams bereitet und den etablierten Männern, die sie für die Tätigkeit als Ärztin als intellektuell ungeeignet abstempelten, eine lange Nase gezeigt. Heute liegt der Frauenanteil unter den Leipziger Studierenden bei 60 Prozent. Der Weg von der Handlangerin zur Heilerin war ein steiniger, wie der neue Audiobeitrag unterhaltsam vermittelt.